Ziele

Die Ziele des Berufsverbands für Funktionelle Osteopathie sind:

 

die Verbreitung der Anwendung der Funktionellen Osteopathie durch Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte zu unterstützen,

 

und die Etablierung berufsspezifischer Fortbildungs-Standards, die durch die privaten und gesetzlichen Krankenkassen anerkannt werden.

 

Der bvFO strebt eine weitestgehende Anerkennung der Funktionellen Osteopathie und der sie ausübenden Therapeuten durch öffentliche Verbände und Leistungsträger an.

 

Dadurch soll die Funktionelle Osteopathie der breiten Öffentlichkeit zugänglich werden.

 

Unsere Ziele werden insbesondere verwirklicht durch Öffentlichkeitsarbeit, Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Berufsverbänden der Osteopathen und öffentliche Kommunikation.

 

Ein anderes wichtiges Anliegen des bvFO ist das Quality Management über eine Selbstverpflichtung unserer Mitglieder sich nicht auf dem Erreichten “auszuruhen”, sondern sich nach ihrer berufsspezifischen osteopathischen Qualifikation gezielt weiterzubilden. (Continuing Medical Education Program -CME-)


Gemeinsame Pressemitteilung der Bundesärztekammer, dgmm, dgou, und Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) vom 15.12.16

Osteopathische Fortbildungen

und Gesamtausbildung bei der cura-Akademie

 

Liste ordentliche Mitglieder 28.06.17.pd
Adobe Acrobat Dokument 305.9 KB

 

Kontakt:

 

bvFO Verband e.V.

Anklamer Str. 38

10115 Berlin

Tel.: 030 / 44 040 671

e-Mail: info(at)bvfo-verband.de

  

Auszüge aus der Anhörung im Reichtags-Gebäude vom 17.10.16:

www.bundestag.de

Ausschüsse

Osteopathie relevante Passagen:

Frage MdB Heidenblut (SPD) an IFK und VOD 1h12´09"

Frage MdB Dr.Katja Leikert (CDU) an VOD und ZVK 2h30`04"